Stadttheater Bremerhaven

Petruschka / Le Sacre Du Printemps (Das Frühlingsopfer) (UA)

Tanzabend von Alba Castillo und Sergei Vanev

PREMIERE 12. März 2022 // Großes Haus

Der Vorverkauf startet ca. vier Wochen vor dem Vorstellungstermin.

Die Uraufführung von Le sacre du printemps 1913 wird zu einem handfesten Theaterskandal. Strawinskys innovativer Umgang mit Rhythmus und Klangstruktur löst Gelächter und Tumult aus, wird als Reinfall empfunden und das in der Handlung geforderte Menschenopfer als primitiv und blasphemisch. Dabei will Strawinsky die «leuchtende Auferstehung der Natur» schildern. Diese kommt aber nicht als sonniger Frühling mit Bauchkribbeln daher. Sie ist innerer Kampf, unverfrorenes Aufbegehren, Sezieren unter dem Mikroskop. Die Urgewalt der Szenerie paart sich mit unerbittlich dynamischer, Grenzen sprengender Musik zu einem Schlüsselwerk des 20. Jahrhunderts.

PETRUSCHKA
MUSIKALISCHE LEITUNG
Marc Niemann
CHOREOGRAFIE & INSZENIERUNG Alba Castillo
BÜHNE & KOSTÜME Darko Petrovic
DRAMATURGIE Joanna Willenbrink

LE SACRE DU PRINTEMPS
(DAS FRÜHLINGSOPFER)

MUSIKALISCHE LEITUNG Marc Niemann
CHOREOGRAFIE & INSZENIERUNG Sergei Vanaev
BÜHNE Johannes Bluth
KOSTÜME Sergei Vanaev
DRAMATURGIE Joanna Willenbrink

Philharmonisches Orchester Bremerhaven