QUALIFIZIERUNG FÜR DEN DEUTSCHEN ORCHESTERWETTBEWERB 2020 IN BONN

Lust auf mehr Herausforderung und Nervenkitzel?

Spaß und Austausch stehen beim Bremer Orchesterfestival 2019 im Vordergrund. Für besonders ambitionierte Gruppen besteht aber auch die Möglichkeit, ihre Darbietung von einer Jury bewerten zu lassen. Damit können sie sich für die Teilnahme am Deutschen Orchesterwettbewerb qualifizieren. Dieser findet vom 16. - 24. Mai 2020 in Bonn statt.

Für Orchester und Ensembles, die sich im Rahmen des Bremer Orchesterfestivals für den Deutschen Orchesterwettbewerb qualifizieren möchten, gilt Folgendes:

Der Landesmusikrat Bremen verlangt keine Wahlpflichtstücke, erwartet aber von den Kandidat*innen, dass sie sich bei Ihrer Programmauswahl an den Vorschlägen des Bundeswettbewerbs orientieren.

 

ZUM DEUTSCHEN ORCHESTERWETTBEWERB

Vom Sinfonieorchester über Streich- und sinfonische Blasorchester, Big Bands, bis zu speziellen Formationen wie Zupf- oder Akkordeonorchester reicht das Angebot in den verschiedenen Kategorien. Die Vielfalt der orchestralen Formen steht also hier neben dem natürlich auch anzutreffenden Leistungsgedanken im Vordergrund.

Neben dem Standardrepertoire für die einzelnen Orchester wird großer Wert auf die  Aufführung zeitgenössischer Werke gelegt, um auch die Verankerung der modernen Musikkultur im Amateurbereich zu befördern. Hierfür wird bei jedem Bundeswettbewerb ein Orchester für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Werkes ausgezeichnet.

Der Deutsche Orchesterwettbewerb wird alle vier Jahre in wechselnden Bundesländern durchgeführt.

Weitere Informationen: www.musikrat.de/dow/startseite.