Stadttheater Bremerhaven

Hoffmanns Erzählungen (Les Contes D'Hoffmann)

Fantastische Oper in fünf Akten von Jacques Offenbach / Libretto von Jules Barbier nach dem gleichnamigen Drama von Jules Barbier und Michel Carré / Herausgegeben von Michael Kaye und Jean-Christophe Keck / In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

PREMIERE 25. September 2021 // Großes Haus

Der Vorverkauf startet ca. vier Wochen vor dem Vorstellungstermin.

Vorstellungstermine

21.09.2021 um 18:00 Uhr Karten
25.09.2021 um 19:30 Uhr Ausverkauft
03.10.2021 um 15:00 Uhr Karten
09.10.2021 um 19:30 Uhr Karten
15.10.2021 um 19:30 Uhr Karten
17.10.2021 um 15:00 Uhr Karten
04.11.2021 um 19:30 Uhr Karten

Der ungebrochene Erfolg von Offenbachs letzter Oper ist einerseits begründet auf der Genialität seiner Musik, in der wir alles hören, was wir aus seinen Operetten kennen – nur radikaler und zugespitzter im Pendel zwischen Groteske, beißender Komik und schwarzem Humor. Zum Durchbruch verhilft aber auch das Theaterstück, das Jules Barbier und Michel Carré aus den Geschichten E. T. A. Hoffmanns, dem Urvater des fantastischen Genres und der Schauerromantik, konzentrieren. Offenbach stirbt vor Vollendung der Partitur. Er hinterlässt mit einem Werk ohne endgültige Fassung einen Tummelplatz für eifrige Musikforschung und somit die Notwendigkeit, immer eine neue Form für Les contes d’Hoffmann zu finden.

MUSIKALISCHE LEITUNG Marc Niemann
INSZENIERUNG Johannes Pölzgutter
BÜHNE & KOSTÜME Julius Semmelmann
DRAMATURGIE Markus Tatzig
CHÖRE Mario Orlando El Fakih Hernández
REGIEASSISTENZ & ABENDSPIELLEITUNG Edison Vigil
ASSISTENZ BÜHNE & KOSTÜME Theresa Steiner
STUDIENLEITUNG Hartmut Brüsch
MUSIKALISCHE EINSTUDIERUNG Jorrit van den Ham, Tonio Shiga
INSPIZIENZ Regina Wittmar 

Besetzung

Coppélius / Miracle / Dapertutto

Foto: Christian Dammert

Spalanzani

Schlémil

Cochenille / Frantz / Pitichinaccio

Olympia

Giulietta

Die Stimme aus dem Grab

Lilian Giovanini

Die Stimme aus dem Grab

Nathanaël

Foto: Susanne Siesner

Wilhelm