4. Sinfoniekonzert «Trois Femmes de Légende»

MEL BONIS Trois femmes de légende
ALMA MAHLER Lieder
LOUISE FARRENC Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 32

TERMINE 17. / 18. / 19. Januar 2022 // Großes Haus
20. Januar // Stadeum, Stade

Vorstellungstermine

17.01.2022 um 20:00 Uhr Karten
18.01.2022 um 19:30 Uhr Karten
19.01.2022 um 19:30 Uhr Karten

Einführung jeweils 30 Minuten vor Konzertbeginn im Großen Haus.

«komponierendes Ehepaar» in einem «eigentümlichen Rivalitätsverhältnis» und wies ihr eindeutig die Aufgabe zu, «ihm die Kleinigkeiten des Lebens abzunehmen». Von den erhaltenen Klavierliedern hat die finnische Dirigentenlegende Jorma Panula einige einfühlsam für Orchester gesetzt. Solistin ist die am Staatstheater Darmstadt engagierte schwedische Sopranistin Solgerd Isalv, die mit ihrem dramatisch-leuchtenden Mezzosopran dieser expressiven Musik eindringlich-strahlende Farben verleihen wird.

Louise Farrenc hat immer als professionelle Musikerin gearbeitet. Aufgewachsen in einer künstlerisch erfolgreichen Familie von Bildhauern, ausgebildet als Pianistin und Komponistin im Paris der 1820er Jahre unternahm sie im Alter von 17 Jahren mit ihrem Ehemann, er war Flötist, erste Konzertreisen, betrieb später einen Musikverlag und wurde 1842 Professorin für Klavier am Pariser Konservatorium. Im gleichen Jahr stellte sie die Sinfonie Nr. 1 op. 32 fertig, die in ihrer klassisch-romantischen Ausprägung ganz einer europäisch geprägten Musiktradition verpflichtet ist.

Besetzung

Marc Niemann (Foto: Yvonne Bösel)

Dirigent

bor_MB-4792-2

Mezzosopran

Philharmonisches Orchester Bremerhaven