Bi mi to Huus, Klock fief? (Foto: Heiko Sandelmann)

Bi mi to Huus, Klock fief?

von Pierre Chesnot / Niederdeutsch von Arnold Preuß

PREMIERE 16. Oktober 2021 // Kleines Haus

ca. 1 Stunde 30 Minuten, eine Pause

verschiedene Frauen bzw. Männer auf ihre Ehetauglichkeit, ohne die richtige Partnerin oder den richtigen Partner zu finden.

Dass die sechs verschiedenen weiblichen und männlichen Versuchspartner jeweils von der Darstellerin der Celine bzw. dem Darsteller des Jan-Marc gespielt werden, verleiht dem Lustspiel einen zusätzlichen Reiz.

INSZENIERUNG Guido Fuchs
BÜHNE Mathias Betyna
KOSTÜME Viola Schütze
DRAMATURGIE Peter Hilton Fliegel
SOUFFLAGE Sophia Oetjen
INSPIZIENZ Emil Niczyporuk

VERENA HOECHST Celine Dahlmann
HANNES RIEP Jan-Marc Lambert

VERENA HOECHST Marlene, eine verführerische Dame / Julia, eine feurige Politesse / Josephine, eine sexy Amerikanerin / Gundula, eine sachliche Ärztin / Patrizia, entfesselte Italienerin
HANNES RIEP Julian, ein netter Herr / Andreas, ein leidenschaftlicher Vater / Bertram, seriöser Leichenbestatter / Gottfried, ein göttlicher Skilehrer / Frank, ein melancholischer Gentleman

Pressestimmen