Aus dem Nichts

von Armin Petras / nach dem gleichnamigen Spielfilm von Fatih Akin

PREMIERE 28. März 2020 // Kleines Haus

Vorstellungstermine

17.03.2020 um 19:00 Uhr Kostprobe (Eintritt frei)
28.03.2020 um 19:30 Uhr Karten
16.04.2020 um 19:30 Uhr Karten
26.04.2020 um 15:00 Uhr Vorverkauf ab: 29.02.2020, 10:00 Uhr

Einführung jeweils 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn im Oberen Foyer (außer am Premierentag).

nicht zur Kenntnis. Für die ist der Fall klar: Das Ganze ist eine Fehde im migrantischen Drogenmilieu. Als dann aber doch ein Neo-Nazi-Pärchen gefasst und angeklagt wird, endet der Prozess trotz erdrückender Indizien mit Freispruch aus Mangel an Beweisen. Die verzweifelte Katja spürt die Täter auf und tötet sie.

Der an die Mordserie des NSU angelehnte Film von Fatih Akin lenkt den Blick auf das berühmte «rechte Auge», auf dem der Staat jahrelang blind war. Die Fassung von Armin Petras rückt Katjas Kampf um die eigene Würde in den Mittelpunkt und verstrickt den Zuschauer damit tief in die ragen, die ihre Verzweiflungstat stellt.

Inszenierung Tim Egloff
Bühne & Kostüme Nico Zielke
Dramaturgie Peter Hilton Fliegel
Regieassistenz Marcel Pütz
Soufflage Birgit Ermers
Inspizienz Ana María Carreira Rodríguez

Besetzung

Anwältin

Schwiegermutter & Zeugin Tiresis

Polizist & Nazi-Anwalt

Kommissar Fischer

Sachverständiger & Herr Möller & Richter